Navigation:STARTSEITE  |  Produkte  | Dreischneckenextruder | Der Zylinder
 

Der Zylinder

Der Zylinder des Dreischneckenextruders ist modular aufgebaut. Die einzelnen Zylindersegmente sind mit einer separaten Temperaturregelung ausgestattet. Auf Grund der hohen Gleichmäßigkeit der Ausführung sind die Segmente untereinander austauschbar. Jedes Segment ist als Bimetallkonstruktion ausgelegt und kombiniert dadurch hohe Haltbarkeit und Verschleißfestigkeit.

Der Schlüssel zur hohen Qualität unserer Produkte liegt in der Kombination aus durchdachter Konstruktion, sorgfältiger Werkstoffwahl und präziser Fertigung.

Der Aufbau des Zylinders:

 Der Zylinder ist als Bimetallkonstruktion aufgebaut, wobei sich das Material für den äußeren Zylindermantel von dem der inneren, schmelzeberührenden Einlegehülse unterscheidet.
 Die Einlegehülse ist eine selbstständige Einheit, so dass die Verarbeitungspräzision sichergestellt ist.
 Das dafür verwendete Material kann auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt werden, beispielsweise um eine erhöhte Verschleißbeständigkeit zu erreichen.
 Die Einlegehülse lässt sich leicht austauschen. Dadurch verlängert sich die Lebensdauer des Zylinders ebenso wie die der gesamten Maschine signifikant.
 Eine spezielle abgerundete Struktur am Übergang zwischen den Kanalbohrungen verhindert metallische Kontakte, die sonst bei hoher Schneckendrehzahl auftreten könnten.

Herstellungsprozess:

Wir legen viel Wert auf die Technologie zur Fertigung unserer Maschinen und insbesondere der präzisen Fertigung der einzelnen Komponenten, so dass diese hohe Qualität sichtbar ist. Währenddessen liegt unser Augenmerk ebenso auf der Wärmebehandlung der hergestellten Bauteile. Unserer Ansicht nach sind das die Qualitätspotenziale auf die es ankommt und die von hoher Bedeutung sind.

Werkstoffauswahl:

Bei der Wahl des Werkstoffs für die Innenauskleidung gehen wir wie in der Grafik gezeigt vor. Auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse stimmen wir die Faktoren Verschleißfestigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Kosten im Sinne eines optimierten Preis-Leistungsverhältnisses aufeinander ab.
Für die Zylinderhülle setzen wir einen rostfreien Stahl ein, der ein ästhetisches Erscheinungsbild mit Korrosionsbeständigkeit verbindet. Besonders wichtig ist dabei, das Material so zu wählen, dass die Kanäle für die Temperierung nicht korrodieren und verstopfen.



Bauweise und Merkmale des Zylinders

Jeder Präzisionszylinder wird aus Elementen gefertigt, die nach strengsten Spezifikationen bearbeitet werden. Die so gebauten Zylinder zeichnen sich durch höchste Genauigkeit, gute Kompatibilität und hervorragende Formstabilität unter thermischer Beanspruchung aus – beste Voraussetzungen für eine lange Lebensdauer des Zylinders.

 
 
 
• Komplettkonstruktion aus rostfreiem Stahl sichert ungehinderten Wärmeübergang
• Edelstahlzylinder von hoher Bearbeitungs- und Wärmebehandlungsgüte sowie Formstabilität
• Hohe Korrosionsbeständigkeit selbst unter aggressiven Umgebungsbedingungen und bei unterschiedlichsten Temperaturen, dadurch dauerhaft saubere Oberflächen
• Rostfreier Stahl verhindert
Rostablagerungen und ein
Zusetzen der Kühlkanäle
 
 
 
• Abrundungen zwischen den Bohrungen verhindern Kontakt, der zum Überhitzen des Kunststoffs führen kann
• Schutz des Zylinders und der Schnecke vor Schäden
 
• Werkstoff der Einlegehülse wird den Anforderungen entsprechend gewählt und bei Bedarf ausgetauscht
• Sorgt für eine lange Lebensdauer des Zylinders

 
• Bei der Werkstoffwahl für die Einlegehülse optimieren wir das Verhältnis von Verschleißfestigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Kosten:

 
Copyright © 2015 Keimei Plastifizierung Technik GmbH. All rights reserved.